TSCHICK

Do, 31. Januar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Sa, 02. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
So, 03. Februar
19:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Do, 07. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Fr, 08. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Sa, 09. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
So, 10. Februar
19:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Mi, 13. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Sa, 16. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
So, 17. Februar
19:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Mi, 20. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
So, 24. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€
Mi, 27. Februar
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 10,00€

Maik Klingenberg, vierzehn Jahre alt  und Sohn eines Immobilienunternehmers und einer Alkoholikerin, ist unglücklich verliebt und hält sich für den größten Langweiler auf Erden. 

Das ändert sich allerdings als der Russlanddeutsche Andrei, genannt Tschick,  in die Klasse kommt.

Die beiden Außenseiter freunden sich an und beschliessen in den Sommerferien mit einem geklauten Auto in die Walachei zu fahren.

Ohne Führerschein und Landkarte machen sich die beiden auf die Reise.

Auf ihrem Roadtrip lernen sie nicht nur  wie man Benzin klaut und  vor der Polizei  flüchten, sondern auch sich neu zu verlieben  und das die Welt, allen schlechten Nachrichten zum Trotz, doch ein ziemlich schöner Ort ist. 

Überall hört man,dass  99 Prozent der Menschen schlecht sind. Aber wir haben genau das eine gute Prozent getroffen“

Ein Theaterstück über das Heranwachsen und Freundschaft, über Aufbruch und der Erkenntnis: : dass es völlig in Ordnung ist, nicht wie alle anderen zu sein. Und dass die schrägen Vögel meist die interessanteren Geschichten zu erzählen haben.

Wolfgang Herrndorf hat mit seinem Roman „Tschick“ einen modernen Klassiker geschrieben, der umgehend dramatisiert wurde und nun schon seit Jahren das meist gespielte Stück auf deutschen Bühnen ist. Da darf das Theater am Neunerplatz nicht fehlen.

Martin Maria Eschenbach inszeniert nun diese rührende Jugendgeschichte  am Theater am Neunerplatz.

Es spielen:

Silva Schreiner, Konrad Hansen und Luca Sell

Regie: Martin Maria Eschenbach

Licht/Bühne: Sven Höhnke

Musik: Robert Alan Pleschke

Premiere : 31.01.2019 um 20:00 Uhr

Spieldauer: ca.90 min.