Exil Shanghai – Eine Hommage an Max Mohr

So, 26. April
20:00
Reservierung
VVK 12,00€ / 8,00€

Lesung im Rahmen von „Würzburg liest ein Buch“

Exil Shanghai – Eine Hommage an Max Mohr

‚Max Mohr-Exil Shanghai’ ist eine Komposition aus Film, Musik und Lesung, die 2012 in John Zorns berühmten Club ‚The Stone’ in New York ihre Premiere hatte und nun in Würzburg wiederaufgeführt wird.
Der Abend besteht aus drei erzählerischen Elementen, die sich miteinander verweben. Die Filmemacherin Simone Fürbringer hat aus Max Mohrs photographischem Nachlass eine Partitur aus Bildern entwickelt. Zur Projektion dieser in Filmform montierten Momentaufnahmen findet die Tonebene live im Theater statt. In ihr verbindet sich die improvisierte Musik der Münchner Akkordeonistin Angelika Schlegel mit der Lesung des amerikanischen Schriftstellers Frederick Reuss aus seinem Roman ‚Mohr’ und Passagen aus den Exilbriefen, die Mohrs Enkel Nicolas Humbert zusammengestellt hat. Aus den Fragmenten entsteht als eine Hommage an Max Mohr das atmosphärische Bild eines Menschen und seiner letzten Jahre im Exil Schanghai.

Lesung: Frederick Reuss & Nicolas Humbert

Film: Simone Fürbringer

Musik: Angelika Schlegel

Termin Sonntag, 26. April 2020, 19:00 Uhr

Eintritt    12.- / 8.- erm.

 

Bild: Nicolas Humbert