Die Schneekugel und der verzweifelte Schneemann

Do, 21. November
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Sa, 23. November
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
So, 24. November
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Do, 28. November
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Sa, 30. November
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
So, 01. Dezember
11:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Sa, 07. Dezember
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
So, 08. Dezember
11:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Do, 12. Dezember
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Sa, 14. Dezember
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
So, 15. Dezember
11:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Mi, 18. Dezember
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Do, 19. Dezember
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
Sa, 21. Dezember
16:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€
So, 22. Dezember
11:00
Reservierung
VVK 8,00€ / 6,00€

Es war wieder einmal eine der Nächte, in der Franzi das Einschlafen sehr schwer fiel. Heute Vormittag hatten sie in der Schule schon eine Klassenarbeit geschrieben und morgen sollte gleich der nächste Test sein. Am Abend vor einem Test hatte sie immer leichtes Bauchweh. In ihrem Bett liegend drehte sie sich von einer auf die andere Seite, aber Einschlafen konnte sie einfach nicht. Ein paar Stunden lag sie wach und wälzte sich im Bett hin und her. „Heiße Milch mit Honig ist gut zum Einschlafen, sagt Mutti doch immer.” Sie ging leise am Schlafzimmer ihrer Eltern vorbei in die Küche, um sich eine warme Milch zu machen, stellte einen Topf auf den Herd und holte die Milch aus dem Kühlschrank. Als sie die Milch in den Topf gegossen hatte und etwas Honig verrührte, bemerkte Sie ein merkwürdiges Licht…

Ein Theaterstück für Schauspiel und Puppen von Sven Höhnke frei nach einer Erzählung von Sigrid Wohlgemuth. „Die Schneekugel”  

Es Spielen für Menschen von 4 bis 104 Jahren, Franceska Weiß, Antonia Mittnacht, Tanja Friedrich, Silva Schreiner, Birgit Schreiner und Ute Friedrich ca. 55 Min. lang.

Ausstattung und Puppen: Ute Friedrich und Hilda Gardner. Praktikanten: Ronja Weiglein, Alina Roe und Simon Klühspies.

Musik: Felix Schneider

Bühne / Regie: Sven Höhnke

Foto: S. Höhnke