Dadord Würzburch – Ausgeschunkelt

Di, 18. Februar
19:30
Reservierung
VVK 9,00€
Mi, 19. Februar
19:30
Reservierung
VVK 9,00€
Do, 20. Februar
19:30
Reservierung
VVK 9,00€

Film / Gastspiel

Ausgeschunkelt 

Der neue Würzburg Dadord von Radio Rimpar 

Die Narren sind dieses Mal los – dasMordopfer ist nämlich dieses Mal der Gesellschaftspräsident des fiktivenFaschingsvereins „Gaudium Würzburgium“. Dieser wird mausetot kopfüber in einerRegentonne hinter einer Dönerbude in der Lindleinsmühle gefunden. Kurz vorherhatte er noch vor vielen Zeugen eine handfeste Auseinandersetzung mit dem prolligenPrivatdetektiv Axel Strick (Christian Kelle), einer der Hauptfiguren im Dadord.Der gerät natürlich prompt unter Mordverdacht, und ausgerechnet sein besterFreund, der Kriminalhauptkommissar Rabe (Gerald Schneider) darf wegenBefangenheit nicht in dem Fall ermitteln. Deshalb liegt es an den KommissarenDeichler und Krämer (gespielt von Michael Schwemmer und Frank Jüttner) aus derSchoppenfetzer-Buchreihe von Günter Huth, Licht ins äußerst mysteriöse Dunkelzu bringen – wobei alle Beteiligten feststellen müssen, dass Fasching nicht solustig ist, wie er immer vorgibt zu sein.

Darsteller: Markus Grimm, Michael Schwemmer, Volker Sickinger, Jasmin Pfeifer, Cornelia Wagner (uvm.) 

Regie: Franziska Greulich 

Buch: Franziska Greulich & Christian Kelle  

Musik: Klaus Wolf

Filmlänge: 90 Minuten plus 10 Minuten Making-Of

Vorstellung 

Dienstag, 18. Februar 2020, 19.30 Uhr 

Weitere Termine

Mi 19.2. & Do 20.2. 

jeweils um 19.30 Uhr

Eintritt   9,-