Don Giovanni Essentials

Fr, 23. Juni
20:00
Reservierung
VVK 16,00€ / 14,00€
So, 25. Juni
20:00
Reservierung
VVK 16,00€ / 14,00€
Fr, 30. Juni
20:00
Reservierung
VVK 16,00€ / 14,00€
Sa, 01. Juli
20:00
Reservierung
VVK 16,00€ / 14,00€
So, 02. Juli
20:00
Reservierung
VVK 16,00€ / 14,00€

W.A.MOZART’S DON GIOVANNI ALS MUSIKDRAMA

Don Giovanni ist ein ruheloser Mensch, der immer auf der Suche nach dem nächsten Liebesabenteuer ist. Sein Diener Leporello, der ihn bei all seinen Amouren begleitet und logistisch unterstützt, führt genau Buch darüber, wann, wo und wie sein Herr eine neue Frau erobert. Am Strand von Sevilla ist Don Giovanni gerade dabei, die tausenddritte Frau Spaniens zu erobern. Die Sache eskaliert, als der wutentbrannte Komtur den Verführer seiner Tochter stellt und diesen attackiert. Don Giovanni, bar jeder Rücksicht auf seine Mitmenschen, sieht sich im Recht und bestraft den Komtur, der es wagt, seine Begierde zu stören, mit dem Tod.

Don Giovanni, selbstbewusst und selbstverliebt, spürt sich nur dann, wenn er Grenzen überschreitet. Mitleid und Mitgefühl für andere kann er nicht mehr empfinden, sein persönliches Amüsement ist Leitmotiv seines Lebens. Der Mord beflügelt ihn. Donna Elvira, eine „Verflossene“ aus Burgos, erscheint in Sevilla, um sich an Don Giovanni zu rächen. Sein Versuch, Zerlina in der Nacht vor ihrer Hochzeit zu verführen, scheitert deshalb kläglich. Intrigen und Rachepläne im Wechsel mit komödiantischen Szenen führen durch eine spanische Sommernacht, in der sich viele Abgründe auftun.

Leporello muss die Kleider mit seinem Herren tauschen. Er erntet damit die Früchte des Zorns und der Liebe, die Don Giovanni zugedacht sind, während dieser im Unschuldsgewand seines Dieners eine Zofe für sich und sein Register gewinnen will. Mozart hat diese Oper als „dramma giocoso“ –also als lustiges Drama- bezeichnet, weil das permanente Scheitern Don Giovannis im Verführungskampf, das Publikum durchaus erheitert. Als ruchbar wird, dass Don Giovanni der Mörder des Komturs ist, zieht sich die Schlinge um ihn zusammen, in die auch sein verkleideter Diener Leporello gerät. Doch Furcht vor Bestrafung kennt Don Giovanni nicht. Mit Todesverachtung lädt er den toten Komtur, der ihm als Geist erscheint, zu Speis und Trank. Als dieser tatsächlich erscheint, ist das für Don Giovanni eine gute Gelegenheit, eine weitere Runde „Spanisch-Roulett“ zu spielen.

Das Theater am Neunerplatz zeigt Don Giovanni_essentials als Musikdrama in deutscher Sprache am Strand von Sevilla. Martin Junghans hat die Partitur für vier Instrumente und Klavier eingerichtet, so dass die „große“ Oper von Mozart Platz findet, auf der Bühne des Neunerplatztheaters.

Das Stück spielt im Hier und Jetzt einer heißen spanischen Nacht, bei der Liebe, Leidenschaft und Tod sich mit Mozarts unsterblicher Musik vereinen. Der Grenzgänger Don Giovanni trifft dabei auf selbstbewusste Frauen, die durchaus eine Vorstellung davon haben, welche Rolle ein spanischer Edelmann in dieser Nacht zu spielen hat.

REGIE: Erhard Drexler, MUSIKALISCHE LEITUNG: Bernhard Kuffer

BÜHNE / LICHT: Sven Höhnke, KOSTÜME: Ute Friedrich

MUSIKALISCHE BEARBEITUNG: Martin Junghans

MITWIRKENDE: Wolfram Bieber, Claudia Bienek, Hermann Drexler, Charlotte Emigholz, Markus

Fäth, Georg Högl, Evelyn Reimann, Volker Schneidereit und Katja Woitsch

MUSIK: Karin Amrhein (Klarinetten), Eva Ewert (Flöte), Bernhard Kuffer (Klavier, Mandoline),

Fabiola Marxreiter (Saxofone), Sabeth Quitt (Cello)

 

An den Aufführungen an Sonntagen (11. Juni, 18. Juni, 2.Juli) erwartet die Besucher ab 18:45h live gespielte Einlassmusik.
Schüler_innen und Lehrer_innen der solidarischen Musikschule des Theaters „WiMu“ freuen sich darauf, die Besucher_innen musikalisch zu begrüßen und einzustimmen. Diese Einlasskonzerte finden im Freien und somit nur bei gutem Wetter statt.